Die fahrradfreundlichste Schule Deutschlands 2024

Die fahrradfreundlichste Schule Deutschlands 2024

Das Pascal Gymnasium aus Grevenbroich ist die fahrradfreundlichste Schule Deutschlands 2024. Die Wahl erfolgte durch den Beirat der AKTIONfahrRAD mit Unterstützung der Deutschen Verkehrswacht.

Die Ehrung verdankt das Pascal Gymnasium ihrem umfassenden Engagement, das Radfahren in den Schulalltag zu integrieren und zu fördern, um somit eine umweltfreundliche und gesunde Alternative zum motorisierten Verkehr zu bieten.
Zu den Maßnahmen der Schule gehören:
    • Bau sicherer Fahrradabstellanlagen: Die Schule hat sichere und gut erreichbare Abstellmöglichkeiten für Fahrräder geschaffen, um den Schülern das Radfahren zu erleichtern.
    • Ausflüge mit Leihrädern: Regelmäßige Schulfahrten mit Leihrädern fördern den gemeinsamen Radverkehr und machen das Fahrradfahren zu einem festen Bestandteil des Schullebens.
    • Kampagne "Car free to school day": Die Schule hat erfolgreich die Kampagne "Car free to school day" etabliert, um Schüler zu motivieren, den Schulweg mit dem Fahrrad zurückzulegen.
    • Fahrradwerkstatt als AG: Eine Arbeitsgemeinschaft betreibt eine Fahrradwerkstatt, die es den Schülern ermöglicht, praktische Kenntnisse im Umgang mit Fahrrädern zu erwerben und Wartungsarbeiten selbst durchzuführen.
    • Nachhaltige Mobilität im Lehrplan: Das Thema nachhaltige Mobilität ist fest im Lehrplan verankert und wird regelmäßig im Unterricht behandelt, um das Bewusstsein für umweltfreundliche Verkehrsalternativen zu schärfen.
    • "Bike into the Future" Partnerschaftsprojekt: Im Rahmen des Projekts "Bike into the Future" arbeitet die Schule mit Partnerschulen in Spanien zusammen, um internationale Erfahrungen und Best Practices im Bereich Fahrradfreundlichkeit auszutauschen.
    • Teilnahme am ADFC Fahrrad-Klima-Test: Die Schule nimmt regelmäßig am Fahrrad-Klima-Test des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) teil, um die Fahrradfreundlichkeit der Schulwege und -infrastruktur zu bewerten und kontinuierlich zu verbessern.
Neben diesen Preis zeichnete die AKTIONfahrRAD auch den besten Newcomer aus. In diesem Jahr ging der Preis an die integrierte Gesamtschule Bonn-Beuel. Diese Auszeichnung würdigt das beeindruckende Engagement und die zahlreichen Fahrradprojekte, die die Schule bereits in kurzer Zeit umgesetzt hat.
Projekte und Initiativen der IGS Bonn-Beuel:
    • Arbeitskreis Schulweg: Zur Förderung eines sicheren und fahrradfreundlichen Schulwegs hat die Schule einen Arbeitskreis ins Leben gerufen. Dieser setzt sich aus Lehrkräfte und Schülern zusammen und arbeitet aktiv daran, die Schulwege sicherer und angenehmer zu gestalten.
    • Fahrradwerkstatt: Die Eröffnung einer schuleigenen Fahrradwerkstatt ermöglicht es den Schülern, praktische Kenntnisse rund um die Fahrradwartung und -reparatur zu erwerben. Diese Initiative fördert nicht nur technische Fähigkeiten, sondern auch die Selbstständigkeit und das Verantwortungsbewusstsein der Schülerinnen und Schüler.
    • IGSklusivrad: Ein besonderes Highlight ist das eigens entwickelte Schulrad, das sogenannte IGSklusivrad. Dieses Projekt vereint Kreativität und Handwerkskunst und bietet den Schülern die Möglichkeit, an einem einzigartigen Fahrrad mitzuwirken, das speziell für die Bedürfnisse der Schulgemeinschaft konzipiert wurde.
Der Innovativ Preis geht an die Walter-Lübcke-Schule in Wolfhagen.  Diese Ehrung würdigt insbesondere die innovative Verknüpfung von Schule und Politik durch ihre außergewöhnlichen Projekte. Ein herausragendes Beispiel für das Engagement der Schule ist die Gedächtnisfahrt von Wolfhagen nach Istha, an der etwa 50 Schülerinnen und Schüler teilgenommen haben. Diese Fahrt diente dem Gedenken an die Ermordung des Regierungspräsidenten Walter Lübcke durch Rechtsextremisten. Mit dieser Aktion setzte die Schule ein starkes Zeichen gegen Rechtsextremismus und für demokratische Werte.
Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der Lehrkräftetagung am 05.07.2024 auf der internationalen Fachmesse Eurobike in Frankfurt mit einem Grußwort vom Schirmherrn der AKTIONfahrRAD, Herrn Bundesminister Cem Özdemir.

Tipp

Informationen

Meldung vom: 18.06.2024
Reichweite: 67.167 Views
Publisher: 289 Websites

Weitere Meldungen

Eurobike 2024 Award für ABUS
ABUS präsentiert auf der diesjährigen Eurobike viele neue Fahrradschlösser. Im Mittelpunkt steht die innovative Fingerprint-Technologie im YARDO und BORDO. Mit einem einfachen Fingerscan lassen sich die Schlösser entriegeln – ein Komfort-Plus für jeden Anwender. Die Jury des Eurobike Awards stimmt zu und prämierte das YARDO. (04.07.2024)
Die Zukunft des eBikens ist vernetzt
Ob es um eine KI-basierte Routenplaung unter Berücksichtugung des Akkustandes oder komfortablerere Gangwechsel geht - die Neuheiten von Bosch steigern das Potenzial der EBike-Systeme. (04.07.2024)
Scott ist neuer Partner im Bike-Local-Netzwerk von Bidex
Auf der Scott-Website wird ab sofort angezeigt, welcher Fachhandelspartner in der Nähe das gewünschte Modell auf Lager hat. Der Endkunde kann dann das Fahrrad oder E-Bike reservieren und anschließend im Laden abholen oder Probe fahren. (02.07.2024)

Autor

Maren Hermann

E-Mail an den Autor

TOP