Ein Höchstmaß an Sicherheit

Leichtester Helm mit Rotationsschutz auf dem Markt

Ein Höchstmaß an Sicherheit

LAZER stellt den brandneuen, weiterentwickelten Z1 KinetiCore vor, der ein Höchstmaß an Sicherheit inklusive eingebautem Rotations-Aufprallschutz mit geringstem Gewicht und Top-Belüftung kombiniert.

Der Z1 KinetiCore ist der ideale Helm für all jene, die auf der Suche nach einem federleichten Kopfschutz sind, aber keine Kompromisse im Hinblick auf die Sicherheit eingehen. Das neueste Mitglied der LAZER Modellfamilie wurde gezielt dafür entwickelt, geringes Gewicht und hervorragende Belüftung mit einem Höchstmaß an Sicherheit inklusive Rotations-Aufprallschutz zu vereinen.

Ausgehend vom legendären Erfolgsmodell Z1, das Top-Athleten wie André Greipel zu grandiosen Erfolgen auf den Champs Elysées verhalf, haben die LAZER Entwickler Bewährtes beibehalten und zugleich vieles verbessert, insbesondere durch die Integration der von LAZER patentierten KinetiCore Schutztechnologie. Das Ergebnis ist ein mit 5 Sternen bei Virginia Tech bewerteter Helm, der ein eingebautes Rotations-Aufprallschutzsystem besitzt und in Größe M lediglich 220 Gramm auf die Waage bringt.

Strategisch angeordnete Belüftungsöffnungen, angewinkelte Brücken und ein bewegliches Stirnband sorgen für eine hervorragende Luftzirkulation, ohne die Aerodynamik zu beeinträchtigen. Für noch geringeren Luftwiderstand oder zum Schutz gegen die Witterung kann der Helm mit der Lazer Aeroshell in Windeseile geschlossen werden.

Für Komfort und Sicherheit sind die Passform und der richtige Sitz eines Helmes entscheidend, mit dem verbesserten „Advanced RollSys“ (ARS®) System von Lazer lässt sich dieser bequem und exakt anpassen. Ein Einstellrad auf der Helmoberseite spannt oder entspannt ein um den gesamten Helm verlaufendes Band, sodass punktuelle Druckstellen verhindert werden. Durch die Positionierung des ARS®-Systems auf der Helmoberseite bleibt hinten genügend Freiraum für Langhaarfrisuren.

Als weitere Features bringt der Z1 KinetiCore unter anderem leichte, genähte Riemen aus antibakteriellem und recyceltem Material mit. Diese sorgen zum einen für Komfort, tragen durch den Verzicht auf Riementeiler aus Plastik und den Einsatz von Recycling-Material aber auch zu einer nachhaltigeren Zukunft bei, der sich Lazer verschrieben hat.

Darüber hinaus ermöglicht das so genannte Brillen-Dock des Z1 KinetiCore dafür, dass Radsportbrillen bei Nicht-Gebrauch sicher untergebracht werden können. Sicherheit durch Sichtbarkeit verschafft zudem die Möglichkeit, das universelle LED Licht von Lazer an der Helm-Rückseite anzubringen.

Mit dem neuen, aggressiven Design und den attraktiven Farb-Optionen ist der Z1 KinetiCore nicht nur ein Speed-, sondern auch ein Style-Garant.

Verfügbar in den Größen: S/M/L

Gewicht: 220 g (in Größe M)

UVP: 259,95 €

Tipp

Über Lazer

Gegründet im Jahr 1919, war Lazer ein Wegbereiter der Industrie in Sachen Helm-Innovation, Design, Schutz und Technologie. Ein Jahrhundert Tradition, Erfahrung und Leidenschaft sorgen dafür, dass Lazer Helme zu den fortschrittlichsten, leichtesten, attraktivsten und bestbelüfteten Helmen auf dem Markt zählen.

Informationen

Meldung vom: 11.01.2024
Reichweite: 16.989 Views
Publisher: 19 Websites

Weitere Meldungen

Performance-Brillen für alle Fahrertypen
SHIMANO erweitert sein Angebot um drei neue Brillenmodelle: TECHNIUM, TECHNIUM L und TWINSPARK überzeugen mit einem leichten und schlanken Design und passen zu zahlreichen Gesichtsformen, Fahrertypen und Fahrbedingungen. Durch die RIDESCAPE Gläsertechnologie werden Farben und bestimmte Beschaffenheiten, die einzigartig für die jeweilige Fahrumgebung sind, hervorgehoben. (01.02.2024)
Brose verlängert Lebensdauer des S Mag beträchtlich
Brose E-Bike setzt seine Qualitätsoffensive konsequent fort. Der Berliner Systemanbieter hat seine Magnesium-Antriebe um den angesehenen Drive S Mag Schritt für Schritt verbessert. Durch die gezielten Weiterentwicklungen konnte vor allem die Lebensdauer erheblich verlängert werden – doch die Vorteile für Kunden und Endnutzer sind noch umfangreicher. (16.01.2024)
Auf geht’s ins Jubiläumsjahr 2024!
Der Beirat von AKTIONfahrRAD traf sich am 16.11.2023 beim Mitglied Deutsche Verkehrswacht in Berlin. (23.11.2023)

Autor

Maren Hermann

E-Mail an den Autor

TOP