Auf geht’s ins Jubiläumsjahr 2024!

Auf geht’s ins Jubiläumsjahr 2024! © AKTIONfahrRAD

Der Beirat von AKTIONfahrRAD traf sich am 16.11.2023 beim Mitglied Deutsche Verkehrswacht in Berlin.

Auf der Tagesordnung standen Rückblicke der einzelnen Projekte und die entsprechenden Ausblicke auf 2024. Einigkeit herrschte, dass für das neue Jahr sämtliche Projekte wie „Deutschlands fahrradfreundlichste Schule“, „Schulmeisterschaften MTB“, „Lehrerfortbildung“, „Fette-Reifen-Rennen“, „Schülerreporter“ und „Klima-Tour“ fortgeführt werden sollen. Als neues Projekt wird eine bundesweite Lehrertagung hinzukommen, die zur Eurobike im Juni angeboten wird. Inhalt dieser Tagung wird ein abgestimmtes Programm zwischen Vortrag, Workshops und Messerundgang sein. Weiteres wird demnächst in den #SCHOOLBIKERS Medien bekannt gegeben.

 

Auch ein freudiges Ereignis in 2024 wurde ausführlich besprochen. AKTIONfahrRAD feiert nämlich in 2024 ihr 10jähriges Bestehen. Hierzu wurde eine neue AKTION beschlossen. Mehr dazu im nächsten Jahr.

 

Zum Gruppenbild am Rande der Tagung trafen sich von links nach rechts:

Jacob Schönball (Sportbund Bielefeld), Heiner Sothmann (Deutsche Verkehrswacht), Ulrich Fillies (AKTIONfahrRAD), Michael Kreil (Schulrektor Bad Brückenau), Dr. Achim Schmidt (Deutsche Sporthochschule), Johannes Kowalewsky (Lehrer aus Berlin), Marcel Stiens (Connex), Stefanie Pässler (Verkehrsclub Deutschland, VCD), Dorette Schierling (Connex), Hille Bekic (Velokonzept), Conny Weyhmann (Paul Lange), Isabell Eberlein (Velokonzept), Katharina Hinse (Zweirad Industrie Verband, ZIV), Sylvia Dammann-Kullik (Haberland), Reikya Peters (Haberland), Axel Böse (Coolmobility) und Jens Stahlschmidt (ergotec).

AKTIONfahrRAD ist angetreten, um Kinder und Jugendliche frühzeitig und nachhaltig aufs Rad zu bringen. Deshalb muss auch vor dem Hintergrund der aktuellen Umwelt- Gesundheits- und Verkehrsproblematik spätestens in den Schulen damit begonnen werden, die Schülerinnen und Schüler verstärkt aufs Rad zu setzen. Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Lehrerinnen und Lehrer als starke Partner gebraucht. Für AKTIONfahrRAD bedeutet das, schulkonforme nachhaltige Projekte für sie zu schaffen, damit es ihnen möglich wird, im Schulbetrieb den Weg zum Fahrrad zu finden. Um das umzusetzen, sind zahlreichen Aktionen ins Leben gerufen

Aktionen 2024: „Wettbewerb Deutschlands fahrradfreundlichste Schule“, „Klima-Tour mit dem VerkehrsClub Deutschland, VCD“, „Deutsche Schulmeisterschaft MTB“, „Fette-Reifen-Rennen“, „Radfortbildung für Lehrerinnen und Lehrer“, „FahrradCheck“, „Schüler/innen Redaktionsteam“.

AKTIONfahrRAD wird unterstützt durch BDR, Bidex, Connex, Continental, Deutsche Sporthochschule Köln, Deutsche Verkehrswacht, ergotec, Gonso, Greens, Haberland, Hebie, Landessportbund NRW, Paul Lange, SCOOL, TIP TOP, Trelock, Tubus, VCD, Velokonzept, VeloTotal, Wertgarantie und ZIV.

Informationen

Meldung vom: 23.11.2023
Reichweite: 811.911 Views
Publisher: 422 Websites

Weitere Meldungen

Mit Digitalisierung und Flexibilität Kaufanreize im Fahrradhandel schaffen
Nach dem Boom während der Pandemie muss der Fahrradhandel aktuell mit sinkenden oder stagnierenden Absatzzahlen umgehen. Lars Röttger zeigt in seinem Beitrag, wie Digitalisierung und flexible Zahlungsoptionen jetzt neue Kaufanreize schaffen. (20.06.2024)
BIDEX & VELO DE VILLE knacken die digitale Milliarden-Nuss
Mit dem Branchenstandard BIDEX Bike Data können Produktinformationen und Bilddaten von nahezu allen im Markt verfügbaren Fahrradmodellen automatisiert in digitalen Umgebungen dargestellt werden. Zum Beispiel auf der Website eines Fahrradhändlers, der damit sein stationär verfügbares Sortiment ohne besonderen Aufwand digital präsentiert. Doch bei Fahrrädern, die als sogenannte Custom-Made-Modelle individuell zusammengestellt wurden, kommt das System bislang an seine Grenzen. (20.06.2024)
Die fahrradfreundlichste Schule Deutschlands 2024
Das Pascal Gymnasium aus Grevenbroich ist die fahrradfreundlichste Schule Deutschlands 2024. Die Wahl erfolgte durch den Beirat der AKTIONfahrRAD mit Unterstützung der Deutschen Verkehrswacht. (18.06.2024)

Autor

Maren Hermann

E-Mail an den Autor

TOP