Wie man sich setzt, so radelt man

Netzsitz ErgoMesh

Wie man sich setzt, so radelt man © HP Velotechnik

Mit dem vollständig überarbeiteten Netzsitz ErgoMesh wird Premium-Ergonomie am Liegerad ab der Saison 2022 zum Standard. Dank der innovativen OrthoFlex®-Technologie aus der Spezialradmanufaktur HP VELOTECHNIK lässt sich die Form der Sitze präzise an ganz unterschiedliche Körpergrößen und Staturen anpassen.

Der ErgoMesh Sitz baut auf einem stabilen, einteiligen Aluminium-Rahmen auf, der für eine gute Rückenunterstützung körpergerecht geformt ist. Zur individuellen Anpassung dienen sieben Spannriemen und vier OrthoFlex®-Elemente. Diese hochatmungsaktiven Polsterkeile aus offenporigem Polyurethan-Material werden seitlich in den Sitzbezug eingeführt. Die vier zur Aufnahme vorbereiteten Taschen bieten viel Spielraum, um die Form im Lehnen- und Gesäßbereich präzise zu gestalten. Das beschert dem Piloten ein Maximum an Abstützung im Sitz.


Der waschbare Sitzbezug des
ErgoMesh ist zweilagig aufgebaut. Als Trägermaterial haben die Designer ein sehr luftdurchlässiges Netzgewebe gewählt. In Verbindung mit breiten Spannriemen verfügt es über das richtige Maß an Elastizität, um selbst Druckstellen des Gürtels oder dicker Kleidungsnähte zu vermeiden. Darüber liegt ein 3D-Abstandsgewirk, das dem Sitz seine unverwechselbare Optik verleiht. Das abriebfeste Polstermaterial leitet Schweiß ab und wird deshalb an den Hauptkontaktflächen eingesetzt. Seine Konturen geben die Bereiche vor, in die von der Seite die vier OrthoFlex®-Keile eingeschoben werden können. Im Zusammenspiel mit den dezent blau abgesetzten Steppnähten sorgt der Zuschnitt des 3D-Gewirks für das sportlich-dynamische Aussehen des Sitzes.

Mit dem neuen ErgoMesh Sitz transferiert die Liegeradmanufaktur Technologie vom Highend-NetzsitzErgoMesh Premium  in die Standardsitze ihrer Räder. Der neue Netzsitz kommt auf den Scorpion-Trikes sowie den einspurigen Liegerädern von HP VELOTECHNIK zum Einsatz (Streetmachine Gte, Speedmachine, Grasshopper fx). Parallel zum Neudesign des ErgoMesh wurden auch auf die Sitze der zweiten Dreirad-Baureihe Gekko ausgewählte Komfortelemente übertragen: Das Einsteiger-Trike der hessischen Manufaktur zeichnet sich durch einen Sitz aus, der in die faltbare Rahmenkonstruktion integriert ist.


Technische Daten ErgoMesh

Material (Rahmen):
Lehnenhöhe:
Sitzfläche (Tiefe):
Sitzfläche (Breite):
Verstellwinkel:
Stauraum Taschen:
Gewicht:
Preis:
Erhältlich:
Aluminium 6061 T6
55 cm (59 cm
XL-Version)
25 cm (30 cm
XL-Version)
38 cm (43 cm
XL-Version)
8° (13° bei HS-Version)
2 x 1,4 Liter
1,7 kg
399,
Euro
ab November 2021

Der ErgoMesh Sitz ist ab November 2021 im Fachhandel erhältlich.

Informationen

Meldung vom: 29.07.2021
Reichweite: 33.639 Views
Publisher: 24 Websites

Weitere Meldungen

Willkommen im BURGEN(RAD)Land
Die Genussradregion Burgenland zieht mit 2500 km attraktiver Radwege alle Register als unvergessliches Reiseziel: Strahlender Sonnenschein, traumhafte Naturlandschaften und hervorragende Weine…Schwing dich auf deinen „Drahtesel“ und los geht’s! (30.06.2022)
Preisgekröntes und bequemes E-Bike
Wer nach maximalem Komfort suchst, ist bei dem Avignon von Gazelle genau richtig. Das moderne und robuste E-Bike bietet eine Reihe nützlicher Funktionen, die die täglichen Fahrten so angenehm wie möglich gestalten. (07.06.2022)
Entwickelt für Abenteuer
Beim diesjährigen Unbound Gravel hat SHIMANO eine spezielle Partner-Ausstellung eingerichtet. Verbaut an zehn beeindruckende, handgefertige Räder von Rahmenschmieden aus aller Welt, gibt die neue GRX Limited Gruppe von SHIMANO ihr Debüt. (02.06.2022)

Autor

Maren Hermann

E-Mail an den Autor

TOP