Wie man sich setzt, so radelt man

Netzsitz ErgoMesh

Wie man sich setzt, so radelt man © HP Velotechnik

Mit dem vollständig überarbeiteten Netzsitz ErgoMesh wird Premium-Ergonomie am Liegerad ab der Saison 2022 zum Standard. Dank der innovativen OrthoFlex®-Technologie aus der Spezialradmanufaktur HP VELOTECHNIK lässt sich die Form der Sitze präzise an ganz unterschiedliche Körpergrößen und Staturen anpassen.

Der ErgoMesh Sitz baut auf einem stabilen, einteiligen Aluminium-Rahmen auf, der für eine gute Rückenunterstützung körpergerecht geformt ist. Zur individuellen Anpassung dienen sieben Spannriemen und vier OrthoFlex®-Elemente. Diese hochatmungsaktiven Polsterkeile aus offenporigem Polyurethan-Material werden seitlich in den Sitzbezug eingeführt. Die vier zur Aufnahme vorbereiteten Taschen bieten viel Spielraum, um die Form im Lehnen- und Gesäßbereich präzise zu gestalten. Das beschert dem Piloten ein Maximum an Abstützung im Sitz.


Der waschbare Sitzbezug des
ErgoMesh ist zweilagig aufgebaut. Als Trägermaterial haben die Designer ein sehr luftdurchlässiges Netzgewebe gewählt. In Verbindung mit breiten Spannriemen verfügt es über das richtige Maß an Elastizität, um selbst Druckstellen des Gürtels oder dicker Kleidungsnähte zu vermeiden. Darüber liegt ein 3D-Abstandsgewirk, das dem Sitz seine unverwechselbare Optik verleiht. Das abriebfeste Polstermaterial leitet Schweiß ab und wird deshalb an den Hauptkontaktflächen eingesetzt. Seine Konturen geben die Bereiche vor, in die von der Seite die vier OrthoFlex®-Keile eingeschoben werden können. Im Zusammenspiel mit den dezent blau abgesetzten Steppnähten sorgt der Zuschnitt des 3D-Gewirks für das sportlich-dynamische Aussehen des Sitzes.

Mit dem neuen ErgoMesh Sitz transferiert die Liegeradmanufaktur Technologie vom Highend-NetzsitzErgoMesh Premium  in die Standardsitze ihrer Räder. Der neue Netzsitz kommt auf den Scorpion-Trikes sowie den einspurigen Liegerädern von HP VELOTECHNIK zum Einsatz (Streetmachine Gte, Speedmachine, Grasshopper fx). Parallel zum Neudesign des ErgoMesh wurden auch auf die Sitze der zweiten Dreirad-Baureihe Gekko ausgewählte Komfortelemente übertragen: Das Einsteiger-Trike der hessischen Manufaktur zeichnet sich durch einen Sitz aus, der in die faltbare Rahmenkonstruktion integriert ist.


Technische Daten ErgoMesh

Material (Rahmen):
Lehnenhöhe:
Sitzfläche (Tiefe):
Sitzfläche (Breite):
Verstellwinkel:
Stauraum Taschen:
Gewicht:
Preis:
Erhältlich:
Aluminium 6061 T6
55 cm (59 cm
XL-Version)
25 cm (30 cm
XL-Version)
38 cm (43 cm
XL-Version)
8° (13° bei HS-Version)
2 x 1,4 Liter
1,7 kg
399,
Euro
ab November 2021

Der ErgoMesh Sitz ist ab November 2021 im Fachhandel erhältlich.

Informationen

Meldung vom: 29.07.2021
Reichweite: 34.053 Views
Publisher: 24 Websites

Weitere Meldungen

So denken Europäer wirklich über die Nutzung von E-Bikes
SHIMANOs vierter, detaillierter „State of the Nation"-Report zur Einstellung gegenüber E-Bikes enthüllt einige interessante Trends hinsichtlich der Gründe einer Entscheidung für ein E-Bike. (08.12.2022)
High-Performance auf Schotter
SHIMANO erweitert sein Sortiment im Bereich der Gravelschuhe. Dadurch kommen nicht nur Gravel-Racer und Gran-Fondo-Fahrer mit superleichter und steifer Carbonsohle auf ihre Kosten, sondern auch Abenteurer, Bike-Packer oder der Wochenendfahrer, die neben einer guten Kraftübertragung aufs Pedal auch Wert auf Grip und Traktion beim Gehen im Gelände legen. (25.10.2022)
Das Cruiser macht jeden Kilometer zur Flaniermeile
Das Cruiser von Riese & Müller ist der Meister dieses Augenblicks. Die edle Farbkombination von Rahmen, Sattel und den 28"-Reifen samt dezenter Blickfänger in brauner Leder-Optik macht es zu einem Lichtblick auf der Straße. So stilvoll und entspannt dreht man gerne noch die ein oder andere Extrarunde, um den Alltag abzuhängen. (18.10.2022)

Autor

Maren Hermann

E-Mail an den Autor

TOP